08-Düse mit Schmelzefilter Aufbau MK2

Aufbauanleitung

08 Düse mit Schmelzefilter

Original Desktop Filament Extruder MK2 by ARTME 3D

Version 17.07.2023

Nutzungslizenz:

Die Aufbauanleitung des „Original-Desktop-Filament-Extruder MK2 von ARTME 3D“ wird unter einer CC BY-SA-Lizenz verwendet. Hier finden Sie die Details zur Nutzung.

Schritt 1/16


3D Druck:
1x EN-A (Schmelzefilter Stanzwerkzeug 0)
1x EN-B (Schmelzefilter Stanzwerkzeug 1a)
1x EN-C (Schmelzefilter Stanzwerkzeug 1b)
1x EN-D (Schmelzefilter Stanzwerkzeug 2a)
1x EN-E (Schmelzefilter Stanzwerkzeug 2b)
1x EN-F (Schmelzefilter Zeichenschablone)

Aus Packstück 4 entnehmen:
1x Düse mit M6 Gewinde (EN-01.1)
1x Schmelzefilter (EN-02)

Schritt 2/16


Die Zeichenschablone (EN-05) auf das Drahtgewebe für den Schmelzefilter legen und mit einem Markierungsstift das innere Quadrat umzeichnen. 

Schritt 3/16


Werkzeug: Schere oder Seitenschneider

Das aufgezeichnete Quadrat ausschneiden. Und dann die vier Ecken abschneiden. Dazu kann ein Seitenschneider oder eine stabile Schere verwendet werden. (Achtung, die Schere kann dabei frühzeitig verschleißen.) Schneiden Sie die Form so aus, dass die aufgezeichnete Markierung weitestgehend abgeschnitten wird.

Schritt 4/16


Das Stanzwerkzeug 0 bereitlegen und das Stanzwerkzeug 1a drauf setzen. (Im Bild sind die Nummerierungen in schwarz nachgezeichnet, für eine bessere Erkennbarkeit)

Schritt 5/16


Das ausgeschnittene Drahtgewebe auf das Stanzwerkzeug legen. Dafür ist eine entsprechende Aussparung vorgesehen. Das Drahtgewebe muss in die Aussparung passen. Sollte es zu groß sein, muss es kleiner geschnitten werden. Sollte es ein wenig zu klein sein (wie im Bild) ist das kein Problem. Das Drahtgewebe muss zentriert liegen.

Schritt 6/16


Legen Sie das Stanzwerkzeug 1b oben drauf. Achten Sie darauf, dass das Drahtgewebe zentriert in der Form liegen bleibt und nicht verschoben wird. Dann drücken Sie fest mit beiden Daumen auf das Stanzwerkzeug. Dieser Schritt ist wichtig, wenn Sie nicht genug Kraft in den Fingern haben, Können Sie mit einem HAmmer leicht darauch schlagen oder die Teile in einen Schraubstock einpannen und leicht zuziehen.

Schritt 7/16


Nehmen Sie das Stanzwerkzeug 1a und legen es zur Seite. Dann nehmen Sie das Drahtgewebe und legen es zurück in das Stanzwerkzeug 0.

Schritt 8/16


Stanzwerkzeug 2a wird mit der spitzen Seite auf das Drahtgewebe gelegt. Dies dient als Zentrierung. Schieben Sie dann Stanzwerkzeug 2b über Stanzwerkzeug 2a.

Schritt 9/16


Dieser Schritt ist wichtig. Drücken Sie zuerst das Stanzwerkzeug 2a fest nach unten. Dann drücken Sie gleichzeitig das Stanzwerkzeug 2b nach unten. Wenn Ihnen die Kraft nicht ausreicht, dann drücken Sie mit beiden Daumen und viel Kraft auf Stanzwerkzeug 2b nach unten, bis es sich vollständig über das Drahtgewebe schiebt.

Schritt 10/16


Ziehen SIe die Teile auseinander. Das Drahtgewebe bleibt im Stanzwerkzeug 2b stecken.

Schritt 11/16


Das Stanzwerkzeug 2a wird zum Herausdrücken des Drahtgewebes verwendet.

ACHTUNG: Das Drahtgewebe hat scharfe Kanten und kann Haut und Finger verletzen. Beim Herausdrücken halten Sie die Hände von dem Drahtgewebe fern.

Schritt 12/16


Werkzeug aus Packstück 6: Schraubendreher Schlitz (TO-10)

Aus dem Drahtgewebe ist so ein Schmelzefilter entstanden, der nun in die Düse eingesetzt wird. Legen Sie dazu den Schmelzefilter auf die Öffnung der Düse und drücken ihn z.B. mit einem Schraubendreher in die Öffnung. Drücken Sie am Rand des Schmelzefilters entlang siehe Bild.

Schritt 13/16


Aus Packstück 4 entnehmen: Teflonband (EN-03)

Richten Sie die Düse wie auf dem Bild aus und legen das Teflonband an das Gewinde. Halten Sie es mit einem Finger fest, bis Sie die ersten Umwicklungen getätigt haben, dann hält sich das Band von selbst. Es reicht aus, wenn Sie den unteren Gewindeteil abdichten. Wenn Ihnen das Teflonband zu breit erscheint, ziehen Sie es einfach etwas in die Länge oder falten es, dann wird es schmaler. Nach ca. 4-6 Umdrehungen können Sie das Teflonband abreißen und andrücken.

Schritt 14/16


Aus Packstück 4 entnehmen: 3D Druckerdüse (EN-01.2 oder EN-01.3), Teflonband (EN-03)

Wählen Sie die entsprechende Düse aus (EN-01.2 mit 1,7mm Bohrung für PLA und PETG. EN-01.3 mit 1,5mm Bohrung für ABS)

Auch die kleine Düse kann auf die gleiche Weise wie in Schritt 9 abgedichtet werden. Die kleine Düse ist eine Standart V6 (E3D Style) 3D-Drucker-Düse, welche bei Bedarf günstig nachgekauft und aufgebohrt werden kann.

Schritt 15/16


Aus Packstück 6 entnehmen: Steckschlüssel 6x7mm (TO-01)


Nun werden beide Düsen ineinander geschraubt. Ziehen Sie die kleine Düse nicht zu fest an, da sie sonst abreißen kann.

Schritt 16/16


Aus Packstück 6 entnehmen: Steckschlüssel 13x17mm (TO-03)

Die Düse wird nun in das Extruder-Rohr geschraubt. Wenn der Extruder später aufgeheizt ist, ziehen Sie die Düse noch einmal fest.

Geschafft:


Fahren Sie nun mit Aufbauanleitung “09-Zieheinheit Aufbau MK2” fort.