03-Elektronik Aufbau MK2

Aufbauanleitung

03-Elektronik

Original Desktop Filament Extruder MK2 by ARTME 3D

Version 28.11.2023

Nutzungslizenz:

Die Aufbauanleitung des „Original-Desktop-Filament-Extruder MK2 von ARTME 3D“ wird unter einer CC BY-SA-Lizenz verwendet. Hier finden Sie die Details zur Nutzung.

Hinweise für nachgebaute Versionen meines Extruders:

Aktuell werden nachgebaute Versionen meines Extruders auf Aliexpress und anderen Plattformen angeboten. Das sind keine originalen Teile von ARTME 3D. Ich muss darauf hinweisen, dass die Bauteile von meinen originalen Teilen abweichen können. Ich kann daher keinen Support und keine Hilfe anbieten, wenn Sie nachgebaute Versionen meines Extruders verwenden. Wenden Sie sich an den Verkäufer, wenn Sie fragen und Probleme haben.

ACHTUNG BITTE UNBEDINGT BEACHTEN:


Beim Umgang mit elektronischen Bauteilen müssen Sie bitte äußerst Vorsichtig sein: 

  • Elektrostatische Aufladung vermeiden! (Berühren Sie geerdete Metallteile, wie z.B. einen Heizkörper, um sich zu entladen, bevor Sie Elektronikbauteile handhaben).
  • Platinen nicht verbiegen!
  • Während dem Betrieb niemals Stecker oder Bauteile ziehen oder stecken! Elektronik ausschließlich in ausgeschaltetem Zustand handhaben!
  • Immer auf korrekte Polarität der Anschlüsse achten!
  • Hält man diese Regeln nicht ein, kann die Elektronik beschädigt oder zerstört werden. ARTME 3D haftet für diese Schäden nicht.

Schritt 1/76


3D Druck: EL-A (Gehäuse 1-Boden), EL-C (Gehäuse2-Boden), EL-E (Display-Halterung)

Aus Packstück 1 entnehmen: 10x Hammermutter M4 (SC-16), 10x Zylinderschraube M4x10 (SC-05)

Schritt 2/76


Die Zylinderschrauben in die dafür vorgesehenen Bohrungen im Steuerung Gehäuse stecken.

Schritt 3/76


Die Hammermuttern auf das Gewinde drehen. Nicht fest drehen, die Hammermuttern nur ein paar Gewindegänge auf das Gewinde der Schrauben drehen.

Schritt 4/76


Das Teil EL-E (Display-Halterung) auf der rechten Seite wie dargestellt platzieren und die Hammermuttern in die Nut des Aluprofils einführen.

Schritt 5/76


Aus Packstück 6 entnehmen: Innensechskantschlüssel 3mm (TO06)

Dann die Schrauben befestigen.

Schritt 6/76


Den Rahmen herum drehen, sodass Sie von hinten auf den Rahmen blicken.

Schritt 7/76


Benötigtes Werkzeug: Zollstock

Das Bauteil EL-A (Gehäuse 1-Boden) wie abgebildet platzieren. Die Hammermutter in die Nuten des Profils einführen. Der Abstand vom unteren 400mm langen Aluminiumprofil zur Oberkante des Bauteils EL-A (Gehäuse 1-Boden) soll ca. 390mm betragen.

Schritt 8/76


Die Schrauben fest drehen. Achten Sie darauf, dass sich die Hammermutter im inneren verdreht und halt bekommt. Die Schrauben nicht zu fest anziehen, sonst kann das 3D-Druck-Teil brechen.

Schritt 9/76


Das Bauteil EL-C (Gehäuse2-Boden) wird direkt unter dem Bauteil EL-A (Gehäuse 1-Boden) auf die gleiche weise befestigt. Achten Sie darauf, dass die beiden Teile sich berühren und kein Luftspalt entsteht.

Schritt 10/76


3D-Druck: EL-F (Zugentlastung 1), EL-G (Zugentlastung 2)

Aus Packstück 1 entnehmen: 4x Holzschraube 2,5×12 (SC-01), 1x Zylinderkopfschraube M4x10 (SC-05), 1x Hammermutter (SC-16)

Aus Packstück 5 entnehmen: 2x Leitung rot (EL-03), 2x Leitung schwarz (EL-04), 1x Steuerleitung (EL-05), 2x Klemme 3 polig (EL-06)

Schritt 11/76


Die Zylinderschraube M4x10 in das Bauteil EL-F (Zugentlastung 1) stecken, sodass das Gewinde auf der Rückseite heraus ragt.

Schritt 12/76


Die Hammermutter auf das Gewinde drehen. Nicht fest drehen, nur ein paar Gewindegänge auf das Gewinde der Schraube drehen.

Schritt 13/76


Das Bauteil wie angezeigt platzieren und die Hammermutter in die Nut das Aluprofils einführen. Dann die Schraube fest drehen.

Schritt 14/76


Die Steuerleitung (EL-05) in die dafür vorgesehene Öffnung im Gehäuse einführen.

Schritt 15/76


Die Steuerleitung bis in das obere Gehäuseteil führen.

Schritt 16/76


Die orangenen Hebel der Klemmen (EL-06) nach oben klappen.

Schritt 17/76


Die Adern der Steuerleitung jeweils in eine Klemme einführen und den entsprechenden Hebel schließen. Die Adern müssen bis zum Anschlag in die Klemme eingeführt sein.

Schritt 18/76


Die beiden schwarzen Leitungen in die Klemme mit der bereits eingesteckten blauen Leitung einführen. Dann die entsprechenden Hebel der Klemme schließen. Die beiden roten Leitungen werden in die Klemme mit der bereits eingesteckten braunen Leitung eingeführt. Dann die entsprechenden Hebel der Klemme schließen.

Schritt 19/76


Die Steuerleitung positionieren wie angezeigt (ggf. ein Stück nach oben ziehen) und festhalten.

Schritt 20/76


Werkzeug aus Packstück 6: Schraubendreher kreuzschlitz

Die Steuerleitung in das Bauteil EL-F (Zugentlastung 1) einlegen. Das bauteil EL-G (Zugentlastung 2) aufsetzen und mit vier Holzschrauben 2,5×12 befestigen. Ausrichtung siehe Bild.

Schritt 21/76


Aus Packstück 1 entnehmen: 4x Holzschraube 2,5×12 (SC-01)
Aus Packstück 5 entnehmen: MKS Gen L (EL-08 mit bereits installierten Schrittmotortreibern EL-09)
Aus Packstück 6 entnehmen: Schraubendreher Schlitz (TO-10), Innensechkantschlüssel 1,5 (TO-03)

Achtung: Wenn Sie den Bausatz von ARTME 3D verwenden, ist das Board bereits vorinstalliert und getestet. Wenn Sie das Board selbst aufbauen, achten Sie auf die richtige Ausrichtung der Schrittmotortreiber und die Mikrostepping-Einstellung. Siehe dazu das Schema der Elektronik.

Schritt 22/76


Die 4 kleinen Schraubklemmen mit dem Schraubendrehen aufdrehen. (Gegen den Uhrzeigersinn). Nicht zu weit, sonst kann die Schraube heraus fallen.

Schritt 23/76


Den kleinen Innensechskantschlüssel in die Klemmen stecken, um diese zu weiten. Das erleichtert später das Einführen der Leitungen.

Schritt 24/76


Die 4 großen Klemmen mit dem Schraubendreher aufdrehen. (Gegen den Uhrzeigersinn). Nicht zu weit, sonst kann die Schraube heraus fallen.

Schritt 25/76


So sollten die offnen Klemmen dann aussehen.

Schritt 26/76


Aus Packstück 5 entnehmen: 2x Flachbandkabel (von LCD Display)

Schritt 27/76


Nehmen Sie ein Flachbandkabel zur Hand und wählen den Stecker mit dem umgebogenen Flachbandkabel (gründer Pfeil) UND der Nase zur Vorgabe der Steckrichtung (gelber Pfeil). (Je nach Hersteller können auch beide Enden des Kabels einen Stecker mit dem umgebogenen Flachbandkabel (grüner Pfeil) haben. Aber die Ausrichtung der Nase (gelber Pfeil) ist hier das wichtigste.

Schritt 28/76


Stecken Sie den Stecker in dieser Position auf den Steckplatz am MKS Board.

Schritt 29/76


Nehmen Sie das zweite Flachbandkabel zur Hand und wählen wieder den Stecker mit dem Umgebogenen Flachbandkabel (gründer Pfeil). Am Stecker befindet sich eine Nase zur vorgabe der Steckrichtung (gelber Pfeil). Stecken Sie den Stecker in dieser Position auf den Steckplatz am MKS Board.

Schritt 30/76


Werkzeug aus Packstück 6: Schraubendreher kreuzschlitz

Das MKS Board im unteren Gehäuse platzieren. Die grünen Anschlussklemmen zeigen nach oben. In den Ecken des Boards sind Bohrungen. Dort die Holzschrauben 2,5×12 eindrehen. Nicht zu fest drehen, sonst kann die Elektronik beschädigt werden.

Schritt 31/76


Benötigtes Werkzeug: Seitenschneider, Spitzzange, Nadel

Aus Packstück 2 entnehmen: Anschlussleitung von den 2 kleinen Schrittmotoren. Wenn die Leitung mit einem Kabelbinder zusammengehalten wird, müssen Sie diesen mit einem Seitenschneider abschneiden. ACHTUNG: Ab Bestellnummer #1367 mit Kaufdatum vom 15. Dezember 2023 musste auf andere Schrittmotoren mit der Bezeichnung 17HE15-1504S zurück greifen. Grund dafür sind Lieferschwierigkeiten. Wenn SIe also die Bestellnummer #1367 oder höher haben, müssen Sie die Stecker-Belegung der Anschlussleitungen ändern: Vertauschen Sie am weißen Stecker die blaue Leitung mir der grünen Leitung. So geht es am einfachsten:

1.Klemmen Sie, wenn möglich, den weißen Stecker in einen Schraubstock. Ausrichtung siehe Bild. Ansonsen legen Sie den Stecker auf den Tisch und halten ihen mit der Hand fest. Greifen Sie die grüne Leitung mit einer Spitzzange und schieben Sie zuert die Leitung in den Stecker rein.

2. Dann heben Sie die kleine Kunststoff-Verrigelung mit einer Nadel oder einem anderen spitzen Gegenstand an.

3. Ziehen Sie die Leitung heraus.

4. Das gleiche Wiederholen SIe mit der blauen Leitung.

5. Die blaue Leitung wird dann in den Steckplatz der ursprünglich grünen Leitung gesteckt.

6. Die grüne Leitung wird in den Steckplatz der ursprünglich blauen Leitung gesteckt. Prüfen Sie, ob die Leitung fest sitzt. Fertig. Wiederholen Sie diesen Vorgang auch an der zweiten Anschlussleitung.

Schritt 32/76


Das Ende mit dem schwarzen Stecker in die Hand nehmen

Schritt 33/76


Den schwarzen Stecker in die seitliche Öffnung im Gehäuse einführen und ein kleines Stück hindurch ziehen.

Schritt 34/76


Die Leitung in einem Bogen führen und auf den dargestellten Steckplatz stecken. Die rote Leitung muss nach oben zeigen.

Schritt 35/76


Achten Sie darauf, dass alle vier Pins ganz aufgesteckt sind. Die rote Leitung zeigt nach oben.

Schritt 36/76


Ziehen Sie die Leitung wieder ein Stück aus dem Gehäuse heraus, sodass die Leitung in einem kleinen Bogen liegt.

Schritt 37/76


Nehmen Sie die zweite Leitung zur Hand und nehmen wieder das Ende mit dem schwarzen Stecken in die Hand.

Schritt 38/76


Dieser Stecker wird nun durch die Öffnung im oberen Gehäuse geführt und wieder ein Stück hindurch gezogen.

Schritt 39/76


Der schwarze Stecke wird auf den Abgebildeten Steckplatz gesteckt. Die rote Leitung zeigt wieder nach oben.

Schritt 40/76


Die Leitung wieder ein Stück heraus ziehen und so legen, dass Sie wie abgebildet geführt ist.

Schritt 41/76


Aus Packstück 5 entnehmen: 2x Lüfter 50mm (EL-13)

Schritt 42/76


Alle Adern der Lüfteranschlüsse durch die Öffnung im oberen Gehäuse führen und ein Stück hindurch ziehen.

Schritt 43/76


Die beiden roten Adern werden zusammen in die dargestellte Klemme geführt. Mit dem Schraubendreher die Klemmschraube fest drehen. Achten Sie darauf, dass Sie die Leitungen nicht zu weit in die Klemme stecken, sodass die Isolierung eingeklemmt wird. Nur die blanken Litzen fest klemmen.

Schritt 44/76


Die beiden schwarzen Adern werden in die dargestellte Klemme eingeführt. Mit dem Schraubendreher die Klemme fest drehen. Achten Sie darauf, dass Sie die Leitungen nicht zu weit in die Klemme stecken, sodass die Isolierung eingeklemmt wird. Nur die blanken Litzen fest klemmen. Nach dem Festklemmen ziehen Sie leicht an den Leitungen, um sicher zu gehen, dass die Leitungen gut halten. Sollte sich etwas lösen, Vorgang wiederholen.

Schritt 45/76


Nehmen Sie die Leitungen der bereits installierten Heizpatronen zur Hand. Je nach Hersteller, können die Farben dieser Leitung abweichend sein.

Schritt 46/76


Diese Führen Sie durch die Öffnung im oberen Gehäuse und ziehen sie ein Stück hindurch.

Schritt 47/76


Werkzeug aus Packstück 6: Schraubendreher schlitz

Die Leitungen werden in der dargestellten Klemme eingeführt. Die Polarität spielt keine Rolle. Dann mit dem Schruabendreher fest klemmen.

Schritt 48/76


Nehmen Sie die Anschlussleitung des Thermistors zur Hand und führen diese Ebenfalls durch die Öffnung im oberen Gehäuse.

Schritt 49/76


Die Leitung wird auf den dargestellten (weißen) Steckplatz gesteckt. Der Stecker ist kodiert, sodass er nur einer Ausrichtung gesteckt werden kann. Die kleinen „Nasen“ am Stecker müssen auf die Seite gedreht werden, auf der sich die entsprechende Aussparung in der Buchse befindet.

Schritt 50/76


Ziehen Sie die überschüssige Leitung wieder aus dem Gehäuse und verlegen die Leitung ungefähr wie dargestellt.

Schritt 51/76


Nehmen Sie die Anschlussleitungen der großen Schrittmotors zur Hand und führen die durch die Öffnung in dem oberen Gehäuse. Ziehen SIe die Leitungen hindurch.

Schritt 52/76


Nehmen Sie jeweils eine rote und eine schwarze Leitung zur Hand.

Schritt 53/76


Die schwarze Leitung wird in der dargestellten Klemme auf der linken Seite eingeführt. Die rote Leitung wird in der dargestellten Klemme auf der rechten Seite eingeführt. Bitte unbedingt beachten. Dann die Klemmen festschrauben.

Schritt 54/76


Aus Packstück 1 entnehmen: 2x Holzschraube 2,5×12 (SC-01)
Aus Packstück 2 entnehmen: Schrittmototreiber (MO-03)

Schritt 55/76


Am Schittmotor befinden sich kleine Dip-Schalter. Diese stellen den Motorstrom und die Schritte pro Umdrehung ein. Stellen Sie die Schalter so ein, wie abgebildet. Achten Sie darauf die Schalten ganz nach oben oder ganz nach unten zu drücken. Es kann passieren, dass ein Schalter so aussieht, als wäre er in der oberen oder unteren position, obwohl er noch nicht geschaltet hat. Daher alle Schalter mit Hilfe des Schraubendrehers in die richtige Position drücken. Die obere Position ist OFF, die untere Position ist ON. Benötigte Schalterstellung: Schalter1: OFF, Schalter2: OFF, Schalter3: ON, Schalter4: OFF, Schalter5: OFF, Schalter6: ON

Schritt 56/76


Positionieren Sie alle Leitungen wie dargestellt.

Schritt 57/76


Positionieren Sie den Schrittmotortreiber wie dargestellt und befestigen diesen mit zwei Holzschrauben 2,5×12 in den dafür vorgeshenen Bohrungen rechts und links.

Schritt 58/76


Nehmen Sie die letzte schwarze und rote Leitung zur Hand.

Schritt 59/76


Die Leitungen werden an der Klemme am Schrittmotor angeschlossen:
rote Leitung an +Vdc
schwarze leitung an GND

Schritt 60/76


Nehmen Sie die vier Adern des großen Schrittmotors zur Hand.

Schritt 61/76


Die vier Adern werden nun am Schrittmotortreiber angeschlossen:
Blau an B-
Rot an B+
Schwarz an A-
Grün an A+

Schritt 62/76


Ziehen Sie die Adern wieder ein Stück aus dem Gehäuse heraus.

Schritt 63/76


Aus Packstück 5 entnehmen: 1x Dupont Kabel (EL-12)

Schritt 64/76


Die grüne Klemmleiste am Schrittmotortreiber heraus ziehen.

Schritt 65/76


Die Adern des Kabels in die Klemmen des Steckers einführen. Von links nach rechts: blau, grün, schwarz, rot. Dann die Klemmen fest drehen.

Schritt 66/76


Das Kabel wird mit dem schwarzen Stecker auf den dargestellten Steckplatz (Achse E0) gesteckt. Achten Sie darauf, dass die schwarze Leitung nach oben gerichtet ist.

Schritt 67/76


Den grünen Stecker wieder in den entsprechenden Steckplatz am Schrittmotortreiber stecken.

Schritt 68/76


Die Leitungen organisieren, wie dargestellt.

Schritt 69/76


Aus Packstück 1 entnehmen: 4x Holzschraube 2,5×12 (SC01)

Aus Packstück 5 entnehmen: LCD Display (EL-10)

Schritt 70/76


Nehmen Sie das rechte der bereits angeschlossenen Flachbandkabel zur Hand.

Schritt 71/76


Der Stecker am offen Ende des Flachbandkabels wird auf der Rückseite am Display an Anschluss „EXP1“ angeschlossen. Am Stecker befindet sich wieder eine „Nase“ zur Vorgabe der Steckrichtung. Die Nase muss in die dafür vorgesehene Aussparung in der Buchse am Display treffen.

Schritt 72/76


Das zweite Flachbandkabel auf den zweiten Steckplatz am Display stecken. Auch wieder die Steckrichtung beachten, wie im vorangegangen Schritt erklärt.

Schritt 73/76


Kippen SIe den Extruder nach vorne um, sodass er auf dem Trichter aufliegt.

Schritt 74/76


Prüfen Sie, dass die FLachbandkabel gerade verlaufen und nicht verknotet sind.

Schritt 75/76


Führen Sie das Display von hinten in den bereits montierten Displayhalter ein.

Schritt 76/76


In den vier Ecken des Displays befindet sich eine Bohrung. Schrauben Sie das Display mit den vier Holzschrauben 2,5×12 in den entsprechenden Bohrungen fest. Richten Sie danach de Extruder wieder auf.

Geschafft:


Die Elektronik-Gehäuse werden erst später geschlossen. Fahren Sie nun mit Aufbauanleitung “04-Spulenhalter Aufbau MK2” fort.