06-Spulenantrieb Aufbau MK2.5

Aufbauanleitung

06-Spulenantrieb

Original Desktop Filament Extruder MK2.5 by ARTME 3D

Version 09.03.2024

Nutzungslizenz:

Die Aufbauanleitung des „Original-Desktop-Filament-Extruder MK2 von ARTME 3D“ wird unter einer CC BY-SA-Lizenz verwendet. Hier finden Sie die Details zur Nutzung.

Schritt 1/23


3D Druck: SD-A (Motorhalter), SD-B (Riemenspanner), SD-C (Deckel)

Aus Packstück 1 entnehmen: 3 xHolzschraube 2,5×12 (SC-01), 1x Holzschraube 3×25 (SC-02), 6x Zylinderschraube M3x6 (SC-04), 5x Zylinderschraube M4x10 (SC05), 2x Hammermutter M4 (SC-16), 4x Kugellager 4x13x5 (SP-09), 1x Zahnriemen (SP-03), 1x Pully (SP-14)

Aus Packstück 2 entnehmen: 1x Schrittmotor Nema17 (MO-02)
Werkzeug aus Packstück 6: Innensechskantschlüssel 1,5 (TO-03)

Schritt 2/23


Werkzeug aus Packstück 6: Innensechskantschlüssel Größe 2

Das Bauteil Pully (GT2, 6mm 20 Zähne) wird auf die Motorwelle gesteckt. Ausrichtung siehe Bild. Die Madenschrauben im Pully werden so ausgerichtet, dass eine Schraube auf die flache Fläche auf der Motorwelle trifft. Dann die Schrauben nur leicht festklemmen, da nachfolgend die Höhe eingestellt wird.

Schritt 3/23


Die Höhe so einstellen, dass der Abstand von Motor-Montagefläche zu Pully-Oberkante 20mm beträgt. Dann die Klemmschrauben fest ziehen.

Schritt 4/23


Der Schrittmotor Nema 17 wird in den Motorhalter eingesetzt. Ausrichtung Siehe Bild. Der Anschluss für das Kabel am Motor zeigt nach oben. Schrauben Sie den Motor mit 4x Zylinderschraube M3x6 fest.

Schritt 5/23


Bereiten Sie die Kugellager für die Montage vor, indem Sie jeweils eine Zylinderschraube in die Kugellager stecken.

Schritt 6/23


Legen Sie den Zahnriemen um den Pully. Siehe Bilder.

Schritt 7/23


Die zwei Kugellager werden mit jeweils einer Zylinderschraube in die dafür vorgesehene Bohrung geschraubt. Nur leicht anziehen, nicht überdrehen. Ziehen Sie dabei an dem Zahnriemen, sodass er eng anliegt.

Schritt 8/23


Kontrollieren Sie nach dem festschrauben der Kugellager, dass die Zähne des Zahnriemens fest am Pully anliegen.

Schritt 9/23


Stecken SIe zwei Zylinderschrauben M4x10 in die dargestellten Bohrungen.

Schritt 10/23


Schrauben sie zwei Hammermuttern auf die Gewinde der Zylinderschrauben. Nicht anziehen, nur ein paar Gewindegänge darauf drehen.

Schritt 11/23


Klappen Sie nun den Zahnriemen so um, dass die Zähne nach außen zeigen und die fache Fläche nach innen.

Schritt 12/23


Halten Sie den Motorhalter und den Zahnriemen wie angezeigt und führen Sie den Zahnriemen über den Spulenhalter. Achten Sie darauf, dass weiterhin die Zähne des Zahnriemens nach außen zeigen.

Schritt 13/23


Legen Sie den Zahnriemen um den Spulenhalter in die dafür vorgsehene Fläche. Siehe Bild.

Schritt 14/23


Der Motorhalter wird in die seitliche Nut des Aluprofils eingesteckt und festgeschraubt. Ziehen Sie die Schrauben noch nicht fest an.

Schritt 15/23


Messen Sie den Abstand zwischen Motorhalter und Spulenhalter. Der Abstand muss 65mm betragen. Stellen Sie die Höhe ein und schrauben danach die Schrauben fest.

Schritt 16/23


Setzen Sie zwei Kugellager auf das Bauteil SD-B (Riemenspanner) auf die dargestellte Bohrung.

Schritt 17/23


Schrauben Sie die Kugellager mit einer Holzschraube 3×25 fest.

Schritt 18/23


Seitlich drehen Sie zwei Zylinderschrauben M3x6 in die dafür vorgesehenen Bohrungen.

Schritt 19/23


In die Bohrung auf der Oberseite wird eine Zylinderschraube M4x10 eingedreht.

Schritt 20/23


Positionieren Sie den Riemenspanner auf dem Bauteil SD-C (Deckel) Ausrichtung siehe Bild. Der Kopf der Zylinderschraube M3x6 trifft dabei in die dafür vorgesehene Öffnung.

Schritt 21/23


Setzen Sie beide Bauetile auf den Motorhalter. Achten Sie darauf, dass der Zahnriemen sauber um die Kugellager geführt ist. Die zweite kleine Zylinderschraube M3x6 am Riemenspanner muss in das gegenstück am Motorhalter treffen.

Schritt 22/23


Schrauben Sie den Deckel mit 3 Holzschrauben 2,5×12 fest.

Schritt 23/23


Aus Packstück 2 entnehmen: 2x Kabelbinder (SP-11)
Werkzeug: Schere oder Seitenschneider

Drehen Sie den Extruder, sodass Sie von hinten darauf schauen. Wickeln Sie die Anschlussleitung für den Motor des Spulenantriebs (Motorleitung die unten aus dem Elektronik Gehäuse kommt) zusammen und sichern es mit den zwei Kabelbindern. Das überschüssige Ende der Kabelbinder können Sie mit einem Seitenschneider oder einer Schere abschneiden. Dann schließen Sie den weißen Stecker der Leitung an den Schrittmotor an. Der Stecker ist kodiert und lässt sich nur in einer Richtung aufstecken. Achten Sie auf die korrekte Ausrichtung.

Geschafft:


Fahren Sie nun mit Aufbauanleitung “07-Isolierung Aufbau MK2” fort.